Kardiologie, Innere Medizin,
Sportmedizin und Leistungsdiagnostik
Lehrbereich Prävention/Sportmedizin Universität Witten/Herdecke
Professor Dr. med. Roman Leischik

 

Professor Dr. med. Roman Leischik

Dr. med. Henning Littwitz

Thomas Cremer

Dr. med. Markus Küpper

Coronavirus Neuigkeiten (COVID-19)

Auf Grund der momentanen Lage möchten wir unseren Patientinnen und Patienten die Möglichkeit geben, sich direkt telefonisch von einem Arzt beraten zu lassen. Rufen Sie zuerst unter der Nummer 02331-976860 oder 02331-182500 an. Entweder können Sie sich von einem Arzt sofort beraten lassen oder der Arzt kann zu einem anderen Zeitpunkt zurückrufen. Zusätzlich bieten wir Videosprechstunde von 12:00 bis 13:00 Uhr an. Sie können telefonisch einen Videosprechstunde-Termin erfragen.

Allen Patienten raten wir, außerhalb von Privaträumen einen ausreichenden Mundschutz und evtl. Handschuhe zu benutzen und einen ausreichenden Abstand zu anderen Mitmenschen einzuhalten.
Rechnen Sie damit, dass diese Maßnahmen mindestens bis zur adäquaten Impfung - also noch Monate - andauern können, wenn nicht länger. Wundern Sie sich nicht, wenn das Personal bei uns Masken trägt und Handschuhe benutzt. Wir tun alles, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Wir messen, wenn nötig, Fieber über die Hautmessung und verfügen auch über Schnelltests für den Notfall.
Auf der anderen Seite müssen die Herzkrankheiten auch weiterbehandelt werden, weil das Risiko an Herz-Kreislauferkrankungen zu sterben statistisch bei Patienten 50/60+ doch noch höher einzustufen (Todesursache bis 50 %) ist, auch wenn momentan die Corona-Virus-Infektion nicht gefährlich genug einzuschätzen ist. Die Corona-Virus Infektion ist kein "Fake" und das Problem ist, dass bis zu drei Tagen vor Auftritt von Symptomen ein infizierter Mensch Kontaktpersonen anstecken kann. Das Problem des Virus ist die hohe Infektiosität. Wenn zu viele Personen akut erkranken, kann dies zum Systemzusammenbruch führen. Während der Infektion sollen Sie ausreichend trinken (mind. 3 Liter Wasser) und ausreichend essen trotz der Schwäche und trotz des Appetitmangels. Man sollte auch dafür sorgen, wenn man alleine ist, dass Notfallkontakte erreicht werden können und einen selbst auch erreichen. Wenn der Blutdruck steigt und Herzrhythmusstörungen auftreten, konsultieren Sie uns. Bei Zunahme der Luftnot denken Sie an eine Krankenhauseinweisung und fordern Sie ebenfalls zunächst telefonisch eine Arztkonsultation an.

Besonders wichtig ist es Ihr Immunsystem zu stärken:
1)  Sofortige Aufgabe des Zigarettenkonsums! Rauchen schädigt besonders die Lungeninnenhaut und ermöglicht den Viren leichter die Infektion.
Die Sucht wird durch Zusatzstoffe (Pyrazine und andere) zusätzlich verstärkt und ähnlich erzeugt wie durch Heroin/Antidepressiva/Drogen und ist ernsthaft als echte Sucht einzustufen (absichtlich erzeugt durch die Hersteller).

2) 25 mg Zink Einnahme am Tag, Vitamin D, Ernährung mit Obst und Gemüse, Eiweißreiche Kost (Vorsicht Nierenerkrankungen im Spätstadium), Vitamin C, und evtl. Echinacin/Pelargonium sidoides Auszüge, Salbeiteeinhalation. Mindestens 30- besser 60 Min./Tag moderate Bewegung/Sport (Walking/Ergometer/Krafttraining) (alles moderat).

 

Corona-Pandemie


Verhalten bei Besuchen in der Praxis

  • Bitte tragen Sie einen Mundschutz und schützen so sich und andere.
  • Halten Sie bitte in der Praxis den Sicherheitsabstand von 2 m ein, insbesondere an der Rezeption.
  • Bitte bringen Sie nur eine Begleitpersonen mit in die Praxis, wenn dies für Ihre Behandlung dringend erforderlich ist, z. B. wenn Sie die Hilfe eines Übersetzers benötigen oder so hilfsbedürftig sind, dass eine Begleitperson erforderlich ist.
  • Nach Betreten unserer Praxis waschen und desinfizieren Sie bitte gründlich Ihre Hände.
  • Patienten mit Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen wenden sich bitte vor Aufsuchen der Praxis telefonisch an uns.


Wir danken für Ihr Verständnis!

Kontaktieren Sie uns nur über unser Kontaktformular!

Bitte senden Sie uns keine Anfragen per E-Mail, SMS oder Messenger-Diensten wie z. B. WhatsApp.  Aus Datenschutzgründen können und dürfen wir auf Nachrichten, die uns auf diese Art übermittelt werden, nicht reagieren. Bei Fragen können Sie sich jederzeit per Telefon oder persönlich in der Praxis melden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

News

Herzwochen 2019 –Plötzlicher Herztod
Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Veranstaltung am 20.11.2019 im Rahmen der Herzwochen 2019 der Deutschen Herzstiftung zum Thema „Plötzlicher Herztod“ in der Sparkasse Hagen-Stadtmitte.
Nach einem Grußwort durch den Oberbürgermeister der Stadt Hagen, der freundlicherweise die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte, informierten Professor Dr. Leischik, Dr. Littwitz und Herr Cremer in ihren Vorträgen über den plötzlichen Herztod im Alltag und im Sport, Risikofaktoren sowie Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie.
Jeder kann vom plötzlichen Herztod betroffen sein – als Patient, Angehöriger oder auch zufällig Anwesender. Daher ist es wichtig, auf die Thematik aufmerksam zu machen und darüber zu informieren. Wir hoffen, einen Teil dazu beigetragen zu haben und freuen uns schon jetzt auf die Herzwochen 2020.

Handzettel zum Vortrag "Plötzlicher Herztod" als PDF Datei

 

Terminvermittlung durch die Terminservicestelle der KVWL

Alle gesetzlich Versicherten haben die Möglichkeit, mit einer dringlichen Überweisung die Terminservicestelle der KVWL in Anspruch zu nehmen.

Bitte nehmen Sie zunächst Kontakt zu Ihrem Hausarzt auf; dieser entscheidet über die Dringlichkeit eines Termins beim Facharzt.

Unter der Rufnummer 0231 94 32 94 44 vermittelt dann die KVWL einen Termin beim Facharzt.


Iserlohn Roosters

der Eishockey Bundesligist hat bei uns die Leistungsdiagnostik und den Herzcheck durchführen lassen!

Alles Gute für die Saison 2019/2020.


Die Deutsche Herzstiftung startet die Kampagne gegen den plötzlichen Herztod. Wir unterstützen diese Aktion!

Auch die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention empfiehlt vor Aufnahme einer sportlichen Betätigung eine sportmedizinische Untersuchung, um mögliche Vorerkrankungen zu erkennen und damit verbundene Risiken auszuschließen.

Viele Krankenkassen übernehmen inzwischen hierfür die Kosten.
Sprechen Sie uns an!

Die neue Studie von Prof. Dr. Leischik (2018) zeigt:

Körperlich aktive Eltern haben körperlich aktive Kinder. Grundstein für eine zukünftige Gesundheit ist Motivation durch die Eltern. (zur Publikation...)

 

 

VfL-Handballer absolvieren erfolgreich ihre medizinischen Voruntersuchungen

Beste Kardiologie und beste Sportkardiologie für die besten Handballer aus Hagen. Wir unterstützen unsere beste Handballmanschaft in Hagen.

Mehr …

 

Unsere Praxis kann Fußball!

Wir verfügen über das beste Bewegungs- und Trainingsanalyse-System (GPSports Software/Ausrüstung). Wir können damit Spielverhalten, Beschleunigung, Geschwindigkeiten und Herzfrequenzen der Spieler (realtime) im Training und während des Spiels analysieren. Auch die aerobe/anaerobe Schwelle und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) können wir mit der modernsten mobilen Spiroergometrie direkt auf dem Fußballplatz ermitteln.  (mehr...)

Herzlich Willkommen

Beste Prävention, Kardiologie und Sportmedizin in der Praxis Professor Dr. med. Leischik und Dr. med. Littwitz.

Ihnen begegnet eine hochmoderne, freundliche, digitale kardiologische Praxis, die auf universitärem Niveau arbeitet. Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Innere Medizin und die kardiologische Sportmedizin.
Probleme wie Leistungsschwäche/-verlust oder auch häufige Infektionen und Immunschwäche betrachten wir nicht isoliert, sondern suchen und finden interdisziplinäre Lösungen.
Muskelschmerzen – beispielsweise – sind nur selten Zeichen einer Depression!

Sie erleben beste Kardiologie und eine angenehme Umgebung in Verbindung mit einer hochmodernen Behandlung und mit der besten, aktuell möglichen Technologie. Individuelle Betreuung und Versorgung auf dem Boden langjähriger Erfahrung sind unser Ziel. Wir setzen dabei die modernste Technik – wie Strain-Echokardiographie, TDI und MRT – ein und verbinden das Moderne mit dem Klassischen und dem Menschlichen. Auf zwei Etagen in der Elberfelder Straße 1 befinden sich sieben Ultraschall-, drei Stressechokardiographie- und zwei Spiroergometrie-Arbeitsplätze.

Prävention, Salutogenese, Gestaltung des Umfelds (Settingansatz) und Lebensstilveränderungen sind das Ziel.

"Vorsorgen ist besser als Behandeln" ist das wesentliche Motto.

Zum Einsatz kommt eine optimale Ultraschall-Technologie. 3D-/Strain-Echokardiographie und TDI-Technologie erlauben nichtinvasiv (ohne in den Körper einzudringen), wichtige Informationen über Ihr Herz und Ihre Gefäße zu erfassen.

Familiäre Belastung, frühzeitig Anzeichen einer Arteriosklerose zu erkennen, mit modernsten Ultraschallgeräten Ihr Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko zu erfassen und zu behandeln, ist das Ziel.

Sportlern bietet die Praxis die gesamte Palette der Leistungsdiagnostik, incl. der mobilen Spiroergometrie. Wir erstellen Ihren individuellen Trainingsplan mittels Analyse von Körperfett, Fettverbrennung und Muskelmasse und Bestimmung des aerob/anaeroben Übergangs.

Durch Erfassung der Risiken können wir positive Effekte sportlicher Aktivität verstärken und negative Auswirkungen vermeiden.

Bewertung wird geladen...
Innere- & Allgemeinmediziner
in Hagen
Prof. Dr. med. Roman Leischik
Internisten
in Hagen auf jameda

Kardiologische Praxis
Professor Dr. Leischik / Dr. Littwitz
Elberfelder Straße 1
58095 Hagen

Telefon: 0 23 31  18 25 00
Telefax: 0 23 31  18 25 70 

Wir sind für Sie da:
Montag, Dienstag, Donnerstag:
08:00-13:00 Uhr und 14:30-17:30 Uhr
Mittwoch:
08:00 -13:00 Uhr
Freitag:
08.00 -13:00 Uhr

Impressum

Datenschutzerklärung

 

 

Kontakt

Kontakt
Haben Sie Anregungen, Fragen oder Wünsche?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht und beantworten Ihre Anfragen schnell und persönlich.
Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!
captcha